Die Luft anhalten bis zum Meer

 

 
 
Sven-André Dreyer | Die Luft anhalten bis zum Meer
 
Erzählungen | ISBN:978-3-86286-015-9
Hochwertig broschiert | 100 Seiten | 11,90€ (D)
 
 
 
Dass man bis zum Meer kommt, sagt er, wenn man ins Wasser steigt und die Luft anhält, und die Luft ganz lange anhält im kalten Wasser, noch viel länger anhält, viel länger als bis zwanzig oder bis dreißig anhält, viel länger die Luft anhält, dann kommt man irgendwann zum Meer.

 

 
 
 
 
Inhalt_
Mit angehaltenem Atem unterwegs auf einer Reise, vorbei am »Samstagnachmittagsmädchen« in der Reihenhaussiedlung, kurz geht es »Heimwärts«, doch dann folgt man dem Erzählfluss bis zum Meer und findet sich wieder »Da hinten irgendwo in den Dünen«.
 
 
Über_
Auf wenige Worte verdichtet, schafft der mehrfach ausgezeichnete Autor Sven-André Dreyer mit seinen Texten stimmungsgewaltige Räume, die den Leser einfangen und in neue Welten eintauchen lassen. Ein Buch, literarisch komponiert wie ein perfektes Pop-Album, bei dem jede einzelne Nummer fasziniert und bewegt.
 
 
 
 
 
 
 
Sven-André Dreyers neuem Buch »Die Luft anhalten bis zum Meer« gelingt es bereits im Titel, eine Assoziationswolke zu schaffen, die sich tatsächlich bis zur letzten Erzählung verdichtet. Dabei funktioniert der Spagat zwischen Leichtigkeit und Schwere, Humor und Bitterkeit aufs Feinste.
Veronika Ortmayr, Rheinische Post
 
Dreyers souveräne Erzählungen über Menschen, mit denen es das Schicksal nicht gerade gut meint, gehen ganz schön an die Nieren.
Mark-Christian von Busse, Hessische/Niedersächsische Allgemeine
 
Dreyer ist ein feiner Beobachter seiner Umwelt. Da geht es um Männerfreundschaften in Büdchen, Pommesbuden, das vergessene Pausenbrot auf dem Küchentisch oder den alltäglichen Wahnsinn auf den Straßen. Das Ganze schön verknappt auf wenige Zeilen.
Berit Kriegs, coolibri

Sven-André Dreyer hat mich davon überzeugt, dass meine Ansprüche nicht ganz aus der Luft gegriffen waren. Es ist sogar möglich, sie zu übertreffen.
 
Mit »Die Luft anhalten bis zum Meer« ist ein Buch mit sehr tiefgehenden Texten entstanden.
Mark Zeller, Rheinbote
 
Kurze »Titel«, statt Kapitel; eine »Playlist« statt ein Inhaltsverzeichnis; faszinierend, wie der Autor es schafft, in kurzen Kapiteln und mit wenigen Worten eine Stimmung zu erzeugen, die den Leser in jedem Satz innehalten lässt und zum Nachdenken anregt ...
Marcel, darkerradio
 
Ein nachhaltiges Büchlein, was inhaltlich auf ganzer Linie überzeugen kann.
Privatkino
 
»Die Luft anhalten bis zum Meer« kreiert Bilderwelten in Moll und doch denke ich unterwegs beim Innehalten häufig: Schön! Etwa bei dem Jungen »der Enttäuschungen sammelt wie andere Schallplatten« oder bei dem Mädchen, das lieber »Sand« spielen möchte als »Vater-Mutter-Kind«. Dem Autor ist ein bemerkenswertes Buch der leisen Töne mit unter die Haut gehenden Geschichten und Sätzen gelungen wie: »Das Jahr hat uns nicht mehr gefunden«. Melancholisch schön!
Klaus Märkert, amazon
 
Sven-Andre Dreyer liefert hohe Kunst, selten hat mich ein Buch so gepackt.
HermannBorgerding, lovelybooks